Grundkurs Modul 1

Gcm1Kraniomandibuläre Dysfunktion und ihre funktionellen Beziehungen

Schmerzmechanismen der relevanten Strukturen der kraniomandibulären Region, die Funktion des Kiefergelenks und deren neurophysiologische, bio-mechanische und funktionelle Beziehungen zur HWS, dem Kranium und dem Nervensystem werden hier primär behandelt.

Die subjektive Befunderhebung, Untersuchungs- und Behandlungstechniken an der kraniomandibulären Region und ein Update neurobiologischer und anatomischer Kenntnisse über die Funktion der kraniomandibulären Region stehen im Vordergrund des Seminars.

Ein zahnmedizinischer Vortrag über Schienentherapie und die Vorstellung von Syndromen wie Bruxismus, Bracing, (zervikale) Kopfschmerzen, Neuralgien, das otomandibuläre Syndrom runden das in Theorie und Praxis ausgewogene Seminar ab.

Theorie:

  • Funktionelle (Neuro-) Anatomie und Pathophysiologie
  • Pathologien
  • Differentialdiagnosen

Praxis:

  • Palpation der Referenzpunkte
  • Physikalische Untersuchung
  • Behandlungstechniken
  • Behandlungsaufbau - Allgemein und in Bezug auf Syndrome
  • Patientenvorstellung mit einem following-up

Zurück